VfL Waiblingen - Gesamtverein

Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

Süddeutsche Senioren-Meisterschaften 2010

Oliver Höschele, Martin Grupp und Roland Kuhrt mussten ohne ihren in China weilenden Mannschaftskollegen Willy Hartusch nach Hinterweidenthal fahren. Durch diese personelle Schwächung waren die Erfolgsaussichten in den M40 etwas gedämpft. Die Zielsetzung war daher, vollen Einsatz zu zeigen und zu kämpfen. (siehe Bericht unten)

Die M30 des VfL hatte sich neu formiert. Entsprechend schwer war es für Ralf Pfiszter, Klaus Blasenbrey, Jürgen Fritz und Markus Stark, gegen die teilweise schon sehr lange zusammenspielenden Gegner zu bestehen.

In der Partie gegen Weißenburg haben die Waiblinger gut gespielt und gefangen. Der Ausgang war von Anfang an hart umkämpft, in letzter Sekunde gelang dem VfL der glückliche Sieg. Wartenberg wurde souverän mit routi-niertem Spiel in die Schranken gewiesen. Auch gegen Eisenberg, einen sehr starken Gegner, warf unsere Mannschaft ihr ganzes Können und ihren Kampfgeist in die Waagschale. Doch trotz heftiger Gegenwehr verlor der VfL dieses Spiel. Gegen Contwig standen sich zwei gleichwertige Mannschaften gegenüber. Spannende Spielzüge, hoher Einsatz auf beiden Seiten, keine Mannschaft konnte sich absetzen. Kurz vor Schluss schien das Spiel verloren. Das war Ansporn zum letzten Aufbäumen: Waiblingen ging mit einem Siegpunkt vom Platz!.

Als überraschender Zweiter der Vorrunde ging der VfL WN in die Vorkreuzspiele. Die sehr routinierte Mannschaft des SV Weiler und auch die Männer aus Rieschweiler erwiesen sich als zu stark am heutigen Tag. Zu konditionellen Problemen unserer Dreier-Mannschaft gesellte sich noch eine Verletzung von Oli, so dass Platz 6 bei den süddt. Meisterschaften der Lohn für eine tollen Spieltag war.

Martin Grupp / Ulla Löffler


Die M30 des VfL hatte sich neu formiert. Entsprechend schwer war es für Ralf Pfiszter, Klaus Blasenbrey, Jürgen Fritz und Markus Stark, gegen die teilweise schon sehr lange zusammenspielenden Gegner zu bestehen.

Gegen Oberschopfheim gelang ein konstantes Spiel. Zum Ende der Partie jedoch einige Fehler in Folge, das Spiel war verloren. Gegen Walpertshofen standen sich zwei gleichstarke Mannschaften gegenüber, die Führung wechselte ständig. Leider reagierte der VfL zu oft mit direkten Konterschlägen auf die Bälle von gegenüber, so dass kein wirkungsvoller Angriff aufgebaut werden konnte: knappe Niederlage der Waiblinger. Dann endlich ein Sieg gegen Kehlen, der allerdings durchaus deutlicher hätte ausfallen können, wenn die Schwächen des Gegners konsequenter genutzt worden wären. Dem auch in dieser Klasse sehr routiniert aufspielenden SV Weiler musste sich unsere M30 geschlagen geben. Diesen Tag schloss die Mannschaft mit Platz 7 der süddeutschen Meisterschaften ab. Unsere Spieler hatten zwar engagiert und konzentriert agiert, doch ihr größtes Manko waren (noch) die Abstimmungs-Probleme in der Ball-Annahme. Dies sollte jedoch nicht entmutigen, sondern Ansporn sein!

Ralf Pfiszter / Ulla Löffler



Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

Suche

Anschrift

VfL Waiblingen 1862 e.V.
Abteilung Prellball
Oberer Ring 1
71332 Waiblingen

Telefon:
07151 56 14 46

E-Mail:
prellball@vfl-wa...

https://www.bildungsspender.de/vfl-waiblingen


ITOGETHER