VfL Waiblingen - Gesamtverein

Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

21./22. April 2012 Deutsche Jugend-Meisterschaften in Ludwigshafen

die erfolgreichen Schülerinnen

die erfolgreichen Schülerinnen

Platz 7, 8 und 10 für Waiblingen


Schülerinnen: Eva, Isabelle, Jenny, Kim und Teresa

1.Tag
Gegen die körperlich überlegenen Mädels aus Wuchzenhofen unterliefen unseren Schülerinnen leider zu viele Eigenfehler (26:37).
Das Spiel gegen Gunderhausen lief schon wesentlich besser: sauberes Spiel und nur wenige Eigenfehler brachten eine Halbzeit lang die Führung. Nach dem Wiederanpfiff aber kam ein Einbruch, wir gerieten in Rückstand, den wir nicht mehr ganz aufholen konnten (28:30).
In der Partie gegen Wohnste (die standen am Ende auf Platz 2) waren unsere „kleinen“ Mädchen chancenlos: sie wurden taktisch wohlüberlegt mit vielen hohen Bällen einfach überspielt (25:43).
Gegen Vegesack (den späteren Meister!) war auf Waiblinger Seite überhaupt kein Kraut gewachsen (13:48).

2. Tag:
Nun war klar: heute müssen wir Einiges leisten, damit wir nicht als “lucky looser” nach Hause gehen. Ich muss sagen, das haben die Mädels mehr als nur mit Bravour gemacht. Man könnte sogar vermuten, dass - wenn sie gestern so gespielt hätten - eventuell der eine oder andere Sieg möglich gewesen wäre.

Das Spiel gegen Diepoldshofen war sehr spannend. Ausgleich bis zur Mitte der 2. Halbzeit. Nicht nur die Nerven der Betreuerin und Fans lagen blank, dieser Druck war auch den Mädels anzumerken. Sie ließen sich allerdings nicht irritieren und spielten ein sehr sauberes Spiel und konnten durch sicheres Fangen der Bälle und gezielte Schläge im Angriff in Führung gehen und das Spiel für sich entscheiden (34:29).
Als nächstes mussten wir nochmals gegen Gundernhausen spielen. Wer glaubt, dass dies ein leichteres Spiel werden würde – weit gefehlt. Es wurde ein Spiel, das an Dramatik und Spannung kaum zu überbieten war. Unsere Mädels hatten zwar immer die Nase vorn, aber Gundernhausen schaffte es doch immer wieder, den Ausgleich zu erringen. Auch der so wichtige, kleine Vorsprung zum Ende hin ging wieder verloren, so dass es zum Abpfiff unentschieden stand. Das gab eine Verlängerung von 2 x 5 Min. Zwischenzeitlich war kein anderes Feld mehr besetzt, die beiden Mannschaften spielten “ihr Endspiel”. Es hatten sich geschätzte 30 Jungs und Mädels hinter den Schülerinnen des VfL WN versammelt. Es war jetzt nur noch ein Spiel “der Nerven”. Ein Riesen-Lob an unsere Schülerinnen: diesen Nervenkitzel haben sie mit einer Bravour gemeistert, vor der man nur den Hut ziehen kann. Unsere Mädels spielten sicher und kontrolliert weiter, obwohl die Halle überkochte. Stück für Stück, hart umkämpft, spielten sie einen Vorsprung von 6 Bällen heraus (53:47).

Somit haben unsere Schülerinnen, die als Nachrückerinnen angetreten sind, den 7. Platz erreicht, und darauf sind sie mehr als stolz!!
Klaus und Tanja


Die weibliche Jugend erreichte den 8. Platz.

Die männliche Jugend Lukas, Tobi, Tobias, Flo und Jonas landete auf dem 10. Platz. Trotz kluger Angriffe und sicherer Annahmen konnten sie ihre Leistung nicht bis zum Abpfiff auf hohem Niveau halten. Ein wenig mag das daran gelegen haben, dass die fünf noch nicht ganz aufeinander eingespielt waren (zu Saisonbeginn spielten sie noch in zwei verschiedenen Mannschaften), zum anderen war die Konkurrenz einfach richtig stark!
Jochen und Jannik


Bildergalerie Bildergalerie



Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

Suche

Anschrift

VfL Waiblingen 1862 e.V.
Abteilung Prellball
Oberer Ring 1
71332 Waiblingen

Telefon:
07151 56 14 46

E-Mail:
prellball@vfl-wa...

https://www.bildungsspender.de/vfl-waiblingen


ITOGETHER